|  STARTSEITE  |  KONTAKT  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  German English Spanish Chinese Russian

Europa-Abgeordneter Manfred Weber zu Gast bei Sano

News Text / Datum
Datum von: 
15.11.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Don, 2014-02-13 (All day)
Startseite: 
Europa Abgeordneter Manfred Weber zu Gast bei Sano  
Europa-Abgeordneter Manfred Weber überzeugte sich zusammen mit weiteren Mandatsträgern im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei Sano in Grafenwald persönlich von den hohen Qualitätsstandards.
Durch die 100% in Ordnung Quote können sich Landwirte mit den Sano Produkten mehr als sicher sein: So werden Rinder und Schweine gesund ernährt und maximale Sicherheit für den Endverbraucher gewährleistet.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa-Abgeordneter Manfred Weber überzeugte sich zusammen mit weiteren Mandatsträgern im Rahmen eines Betriebsbesuchs bei Sano in Grafenwald persönlich von den hohen Qualitätsstandards.
Durch die 100% in Ordnung Quote können sich Landwirte mit den Sano Produkten mehr als sicher sein: So werden Rinder und Schweine gesund ernährt und maximale Sicherheit für den Endverbraucher gewährleistet.
 

Werkleiter Marc Wasmuth führte die Gruppe durch die Produktion. Mit welchen Herstellungs- und Prüfverfahren es Sano gelingt, Ergänzungsfuttermitteln mit ausschließlich zugelassenen Inhaltsstoffen in höchster Güte herzustellen, erklärte der Werkleiter den Besuchern vor Ort. Dabei werden bei Sano nicht nur die gesetzlichen Vorschriften eingehalten, sondern darüber hinaus nimmt das Unternehmen zusätzlich an zahlreichen freiwilligen Gütesiegelprogrammen teil.

In der anschließenden Diskussion bemerkte Karl Wippenbeck, Landwirt und 3. Bürgermeister der Gemeinde Loiching: „Wir verwenden die auf unseren Feldern gewachsenen Futtermittel, wie z.B. Gras und Mais, und ergänzen diese mit dem hochwertigen Mineralfutter von Sano, um Nährstoffdefizite in der Futterration auszugleichen. Für uns Landwirte ist eine Firma wie Sano immens wichtig, da wir uns auf die Qualität von Sano 100%ig verlassen können. So wird sichergestellt, dass unsere Tiere gesund ernährt werden und wir sichere Lebensmittel erhalten.“ 

MdEP Manfred Weber interessierte sich sehr für das Geschäftsmodell und Erfolgskonzept von Sano. Geschäftsführer Richard Waldinger erläuterte: „Profitable Landwirtschaft ist nur mit gesunden Tieren möglich. Rund 80 Prozent aller Erkrankungen von Rind und Schwein sind die Folge falscher Fütterung. Die Beratung durch Sano beginnt mit einer ausführlichen Bestandsaufnahme und Betriebsanalyse und umfasst neben dem individuellen, optimal angepassten Fütterungskonzept auch eine Nachbetreuung mit einem regelmäßigen Controlling. „Mit dieser Vorgehensweise, die in allen Ländern ähnlich ist, unterstützen wir die Betriebe, sich stets weiter zu entwickeln. „Die Landwirtschaft in Deutschland ist im Vergleich zu anderen Ländern Europas bereits auf einem sehr hohem Niveau“, so Waldinger. „Sano sieht sich hier als Wissensvermittler, der seine fundierten Erfahrungen in der Tierernährung in andere Länder weiter trägt, um die Landwirtschaft dort zu stärken und weiterzuentwickeln“.

In der Welt zuhause, in Niederbayern dahoam

In der Welt zuhause, in Niederbayern dahoam“, so bekräftige Geschäftsführer Richard Waldinger sein Bekenntnis zum Firmenstandort in der Gemeinde Loiching. „Die internationale Expansion dient auch dazu, den Gründungsstandort Grafenwald zu stärken und weiter auszubauen. So konnten hier in den letzten Jahren neue Arbeitsplätze und weitere Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen werden“, so Waldinger weiter. 

„Respekt für Ihre Tätigkeit“, gratuliert MdEP Manfred Weber Familie Waldinger und ihrer Mannschaft, „mich freut besonders, dass es Sano gelungen ist, weltweit erfolgreich zu sein und gleichzeitig in der Heimatregion eine tragende Rolle zu spielen.“

v. re. vorne.: Stellvertretender Landrat Georg Eberl, MdL Erwin Huber, Geschäftsleitung Richard Waldinger, MdEP Manfred Weber, Geschäftsleitung Dagmar Waldinger, 1.Bürgermeister von Loiching Günter Schuster, 3. Bürgermeister von Loiching Karl Wippenbeck, Sano Akademie Christine Gül.
 
v. re hinten: Leitung Marketing/Vertrieb Franz Killinger, Hans Brennsteiner, Horst Bergander, Rudi Dandorfer, Matthias Bergander, Werkleitung Marc Wasmuth, MdB Matthäus Strebl.

Neues Sano Magazin ist da!

News Text / Datum
Datum von: 
04.11.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Son, 2014-02-02 (All day)
Startseite: 

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem, wie der Magerfleischanteil bei Schweinen erhöht werden kann und Sie erhalten Tipps für die richtige Klauenpflege bei Rindern. Außerdem warten zahlreiche weitere Fachartikel und Praxisinformationen auf Sie.

 

 

 

 

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem wie der Magerfleischanteil bei Schweinen erhöht werden kann und Sie erhalten Tipps für die richtige Klauenpflege bei Rindern. Außerdem warten zahlreiche weitere Fachartikel und Praxisinformationen auf Sie. 

Sie haben das neue Magazin noch nicht? Das Sano Magazin erhalten Sie bei Ihrem Sano Fachberater und Sano Partner oder Sie bestellen es online hier
 

Die neue Karrierebroschüre ist da!

News Text / Datum
Datum von: 
28.10.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Son, 2014-01-26 (All day)
Startseite: 
Die neue Karrierebroschüre ist da!

Die zukunftsweisende und krisensichere Agrarbranche bietet attraktive und langfristige berufliche Perspektiven. Wenn Sie sich für eine Karriere beim internationalen Marktführer entscheiden, dann können Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte gestalten. Wie Sie bei uns einsteigen können und welche Karrierewege für Sie offen stehen, erfahren Sie in unserer neuen Karrierebroschüre.

  

 

 

Die zukunftsweisende und krisensichere Agrarbranche bietet attraktive und langfristige berufliche Perspektiven. Wenn Sie sich für eine Karriere beim internationalen Marktführer entscheiden, dann können Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte gestalten. Wie Sie bei uns einsteigen können und welche Karrierewege für Sie offen stehen, erfahren Sie in unserer neuen Karrierebroschüre.

Die neue Karrierebroschüre können Sie hier einsehen.

Einblicke bei Sano - Senioren zu Gast im Sano Werk

News Text / Datum
Datum von: 
24.10.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Mit, 2014-01-22 (All day)
Startseite: 
Einblicke bei Sano - Senioren zu Gast im Sano Werk

„Modern, vorbildlich sauber und hochinteressant“, war das Fazit der Senioren, die am 17. Oktober 2013 das Sano Werk in Grafenwald besichtigten. 

„Modern, vorbildlich sauber und hochinteressant“, war das Fazit der Senioren, die am 17. Oktober 2013 das Sano Werk in Grafenwald besichtigten. 

Die Senioren, teilweise ehemalige Landwirtinnen und Landwirte aus der Region Loiching, deren Betriebe meist in der nächsten Generation weitergeführt werden, überzeugten sich von den hochmodernen Produktionsprozessen. Sano ist ein verlässlicher Partner für Landwirte mit hohen Qualitätsanforderungen, denn das Unternehmen unterliegt der regelmäßigen Überwachung unabhängiger Kontrollstellen. So hält Sano, neben zahlreichen weiteren Prüfsiegeln, seit vielen Jahren die 100% in Ordnung Quote des DLG Gütezeichen Programms. 

 

Die Geschäftsleitung Dagmar und Richard Waldinger hat sich persönlich Zeit genommen für ein Gespräch mit den Gästen. Beim gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen tauschte man sich über Erlebnisse und Geschehen aus und lachte über gemeinsam erlebte Geschichten. Christine Gül, Leiterin der Sano Akademie, berichtete über das Engagement von Sano in der Region, insbesondere die Förderung regionaler Einrichtungen sowie der Jugend. So bietet Sano unter anderem die Möglichkeit eines dualen Studiums sowie attraktive Ausbildungswege. 

 

Sano dankte den Gästen abschließend für ihren Besuch und würdigte deren Verdienste in der Landwirtschaft mit einem kleinen Gastgeschenk. Besonderer Dank gilt Maria Wippenbeck als Vorsitzende des Seniorentreffs Wendelskirchen für die ausgezeichnete Organisation sowie Ortsbäuerin Gerlinde Feicht aus Loiching und Vorsitzende der Landfrauen im Bayerischen Bauernverband für die hervorragenden Torten.  

 
 Seniorenverein Loiching zu Gast bei Sano; Vorsitzende Maria Wippenbeck 6. v. re. 
 
 
 
 

Dual studieren bei Sano

News Text / Datum
Datum von: 
18.10.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Don, 2014-01-16 (All day)
Startseite: 
Dual studieren bei Sano

Sano – Moderne Tierernährung bietet erstmals drei duale Studiengänge mit den Schwerpunkten International Business, Handel und Agrarmanagement an. Kooperationspartner sind die Duale Hochschule Baden Württemberg in Mannheim sowie die Berufsakademie Dresden. Die Dauer der Studiengänge mit dem Abschluss „Bachelor of Arts" beträgt drei Jahre.

Landrat würdigt vorbildliche Personalpolitik

Sano – Moderne Tierernährung bietet erstmals drei duale Studiengänge mit den Schwerpunkten International Business, Handel und Agrarmanagement an. Kooperationspartner sind die Duale Hochschule Baden Württemberg in Mannheim sowie die Berufsakademie Dresden. Die Dauer der Studiengänge mit dem Abschluss „Bachelor of Arts" beträgt drei Jahre. Zielgruppe sind ambitionierte Abiturientinnen und Abiturienten, die bei Sano Fach- und Führungspositionen übernehmen wollen. Das praxisintegrierende duale Studium bietet eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis bei gleichzeitiger finanzieller Absicherung während der Ausbildungs- und Studiendauer.

Die dreimonatigen Praxisphasen des dualen Studiums finden im neu erbauten Verwaltungsgebäude in Grafenwald statt. Das neue Gebäude verkörpert die moderne und nachwuchsorientierte Personalpolitik, die Sano seit Jahren in der Region verfolgt. Auch die Sano Akademie mit ihren modernen Schulungsräumen ist dort zu Hause, so dass interne Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen auf hohem Niveau stattfinden können. 

Neben dem dualen Studium bietet Sano weiterhin eine klassische Berufsausbildung in verschiedenen Ausbildungsberufen an und bildet jährlich Kaufleute für Groß- und Außenhandel, IT sowie Büro- und Industriekaufleute aus.

Durch die angebotenen Berufsausbildungen, das duale Studium und die Trainee-Programme, bietet das Unternehmen attraktive Karrierewege für die niederbayerischen Talente. Somit trägt Sano zu einem großen Maß dazu bei den Nachwuchs in der Region zu halten und junge Menschen aus anderen Regionen nach Dingolfing zu locken. Landrat Heinrich Trapp und Wirtschaftsförderin Nadja Beutlhauser zeigen sich begeistert: „Dies hat Vorzeigecharakter“ meinen Sie. „Die jungen Leute ideal auszubilden und dann auch noch in der Region zu halten, ist goldrichtig“, betont Trapp. Diese Standortverwurzelung stärkt langfristig die Attraktivität des gesamten Wirtschaftsraumes Dingolfing-Landau und Niederbayern.

Ein Dankeschön für die innovativen Weiterbildungsmöglichkeiten erhält Sano mit Anna Dickhoff (v.l.), Geschäftsleitung Richard und Dagmar Waldinger, Christine Gül (v.r.) von Landrat Heinrich Trapp und Wirtschaftsförderin Nadja Beutlhauser.
 

Sano erhält erneut 100 % in Ordnung Quote

News Text / Datum
Datum von: 
09.10.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Die, 2014-01-07 (All day)
Startseite: 
DLG Gütezeichen  

Qualität steht bei Sano im Vordergrund. Daher werden bei Sano nicht nur die gesetzlichen Vorschriften eingehalten, darüber hinaus nimmt das Unternehmen zusätzlich an zahlreichen freiwilligen Gütesiegelprogrammen teil. Dazu gehört unter anderem das DLG-Gütezeichen für Mineralfutter. Sano bestätigt dadurch die höchste Qualität der produzierten Futtermittel. Auch im Jahr 2012 hat das Unternehmen die 100 % in Ordnung Quote erzielt.

Qualität steht bei Sano im Vordergrund. Daher werden bei Sano nicht nur die gesetzlichen Vorschriften eingehalten, darüber hinaus nimmt das Unternehmen zusätzlich an zahlreichen freiwilligen Gütesiegelprogrammen teil. Dazu gehört unter anderem das DLG-Gütezeichen für Mineralfutter. Sano bestätigt dadurch die höchste Qualität der produzierten Futtermittel. Auch im Jahr 2012 hat das Unternehmen die 100 % in Ordnung Quote erzielt. 


Qualität steht bei Sano im Vordergrund. Daher werden bei Sano nicht nur die gesetzlichen Vorschriften eingehalten, darüber hinaus nimmt das Unternehmen zusätzlich an zahlreichen freiwilligen Gütesiegelprogrammen teil. Dazu gehört unter anderem das DLG-Gütezeichen für Mineralfutter. Sano bestätigt dadurch die höchste Qualität der produzierten Futtermittel. Auch im Jahr 2012 hat das Unternehmen die 100 % in Ordnung Quote erzielt.

 

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ist eine politisch autonome und neutrale Fachorganisation der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Für die DLG sind Qualitätsprüfungen eine Kernaufgabe seit ihrer Gründung und bis heute ein Instrument der Qualitätsförderung. Als neutrale Prüfeinrichtung testet die DLG die Qualität von Mischfuttermitteln. So werden von den Mischfuttermitteln jährlich mehrfach, ergänzend zu den amtlichen Kontrollen, Proben beim Hersteller, im Handel oder auch bei Landwirten entnommen und in akkreditierten Laboratorien analysiert. Sano ist eines der wenigen Unternehmen, die das DLG-Gütesiegel für Mineralfutter noch tragen und sich den umfassenden Kontrollen unterwerfen. 

 
Was wird untersucht? 

Beim Mineralfutter für Rinder und Schweine gehören zum Untersuchungsgegenstand die wertbestimmenden Inhaltsstoffe wie Calcium, Phosphor, Kupfer, Zink sowie speziell im Rindermineralfutter Magnesium und im Schweinemineralfutter auch Lysin und Methionin. Ebenso wird auf unerwünschte Stoffe wie antibiotisch wirksame Substanzen untersucht. Mikroskopie zur Überprüfung der deklarierten Zusammensetzung der Mineralfutter runden das Untersuchungsspektrum ab.

 
100 % in Ordnung Quote 

Im Kontrolljahr 2012 untersuchte man von Sano 36 Futterproben auf 225 Qualitätskriterien. In allen Fällen bestätigt die DLG die Einhaltung der Anforderungen. Das DLG Betriebsaudit im April 2012 bescheinigt die Erfüllung des DLG-Kodex. So werden bei Sano Rohwaren angenommen, die aus bekannten und zertifizierten Quellen stammen. Das Unternehmen kann auf diese Weise sicher gehen, dass die Produkte von hoher Qualität und Reinheit sind. Auch der Aspekt Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle: Es werden Produkte aus der Region bevorzugt und auf Antibiotika gänzlich verzichtet.

 
Ergebnisse für jeden einsehbar 

Das DLG-Gütesiegelsystem ist transparent gestaltet. Informationen zu den Ergebnissen der Gütezeichenkontrollen sind auf der Internetseite www.guetezeichen.de hinterlegt. Die Testergebnisse in Form von Nachschlage-Tabellen werden ständig aktualisiert. 

 

 

 

Ehemaliger Sano Mitarbeiter neuer Ministerpräsident

News Text / Datum
Datum von: 
09.09.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Son, 2013-12-08 (All day)
Startseite: 

Landwirtssohn Dr. Dietmar Woidke, der seinen Doktor der Agrarwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin machte, ist jetzt neuer Ministerpräsident in Brandenburg. Dietmar Woidke war mehrere Jahre bei Sano – Moderne Tierernährung beschäftigt und hat als Leiter der wissenschaftlichen Abteilung  mit seinem Engagement für die Landwirtschaft zum Unternehmenserfolg beigetragen. Die Sano Geschäftsleitung Familie Waldinger und das Sano Team wünschen  Herrn Woidke einen erfolgreichen Amtsantritt.

Das neue Sano Magazin ist da!

News Text / Datum
Datum von: 
22.07.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Son, 2013-10-20 (All day)
Startseite: 

Aktuelle Informationen aus dem Rinder- und Schweinebereich kompakt für Sie im neuen Sano Magazin zusammengefasst: In dieser Ausgabe erfahren Sie alles Wichtige über die erfolgreiche Fütterung am Melkroboter, nützliche Tipps in der Kälberaufzucht und Neues aus der Schweinehaltung.

 

 

 

 

 

Aktuelle Informationen aus dem Rinder- und Schweinebereich kompakt für Sie im neuen Sano Magazin zusammengefasst: In dieser Ausgabe erfahren Sie alles Wichtige über die erfolgreiche Fütterung am Melkroboter, nützliche Tipps in der Kälberaufzucht und Neues aus der Schweinehaltung. Sie haben das neue Magazin noch nicht?

Das Sano Magazin erhalten Sie bei Ihrem Sano Fachberater und Sano Partner oder Sie bestellen es online hier.

Wachstum und Kompetenz – Talente geehrt

News Text / Datum
Datum von: 
12.07.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Don, 2013-10-10 (All day)
Startseite: 
Wachstum und Kompetenz – Talente geehrt
 

Die Sano Familie wächst weiter. Fünf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verkauf zeichnete die Sano Geschäfts- und Verkaufsleitung mit dem Diplom aus.

 

 

            

 

Die Sano Familie wächst weiter. Fünf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verkauf wurden von der Sano Geschäfts- und Verkaufsleitung vor kurzem geehrt. 

Die frisch gekürten Verkaufsberater nahmen nach der 12-wöchigen, praxisnahen Ausbildung an der Sano Akademie voller Stolz ihre Diplomurkunden zum/r Fachberater/in Tierernährung entgegen. Bestens auf ihre künftige Tätigkeit vorbereitet, unterstützen sie unser kompetentes Verkaufsteam in Deutschland und Österreich und stehen Landwirten, Händlern und Tierärzten in allen Fragen rund um Tierernährung und -gesundheit hilfreich zur Seite.

 

Aber nicht nur neue Verkaufstalente durften sich über eine Auszeichnung freuen. Die Unternehmensleitung würdigte darüber hinaus zwei Fachberater für ihre herausragenden Leistungen auf der EuroTier 2012. „Die EuroTier ist nicht nur allgemein für die Landwirtschaft die zentrale Messe, sondern auch für Sano von großer Bedeutung: großartige Leistung und Unterstützung verdienen auch eine entsprechende Anerkennung“, Dagmar Waldinger, Sano Geschäftsleitung. 

 
Sano gratuliert herzlich den geehrten Mitarbeitern!
 

 

Praxisbericht: Der Weg zu bester Kälbergesundheit

News Text / Datum
Datum von: 
08.07.2013 (All day)
Anzeige Datum bis: 
Son, 2013-10-06 (All day)
Startseite: 
Praxisbericht_Kaelbergesundheit

Welcher Landwirt erfreut sich nicht an Kälbern, die zur Tränkezeit ungeduldig mit gespitzten Ohren und wachem Blick auf ihre Milch warten? Und dann freudig saufen, während der Schwanz hin und her wedelt. In der Realität sieht es oftmals ganz anders aus. 
Zwei Betriebe zeigen erfolgreich, wie sie ihre Kälber gesund und fit halten.

 

 

                  

Links: Ein Erfolgsgarant bei der Hengl GbR: Die Kälber werden mit Kolostrum gedrencht.
Rechts: Familie Walter ist stolz auf ihren Kuhnachwuchs.

 

Welcher Landwirt erfreut sich nicht an Kälbern, die zur Tränkezeit ungeduldig mit gespitzten Ohren und wachem Blick auf ihre Milch warten? Und dann freudig saufen, während der Schwanz rhythmisch hin- und herwedelt. In der Realität sieht es oftmals ganz anders aus. Zwei Betriebe zeigen erfolgreich, wie sie ihre Kälber gesund und fit halten.

Hengl GbR 
Die Geburt als erfolgreicher Start in ein langes Kuhleben steht bei der Hengl GbR aus Wissing im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz seit längerer Zeit verstärkt im Fokus.

Unmittelbar nach der Kalbung erhalten die Kälber bei Familie Hengl Biestmilch aus der hofeigenen Kolostrumbank. Jedem Kalb werden vier Liter Biestmilch mit 50 g Cotosan Plus® gedrencht. Die Hengl GbR setzt bei ihrem Biestmilchmanagement auf das ColoQuick System. Nach der Kalbung wird jede Kuh gemolken und das Kolostrum mit Hilfe eines Kolostrometers auf seine Qualität untersucht. Nur qualitativ hochwertiges Kolostrum wird mit 50 g Cotosan Plus® aufgewertet und gelangt anschließend in Portionen zu vier Litern in die betriebseigene Kolostrumbank. Nachdem eine Kuh gekalbt hat, wird das Kolostrum im speziellen Wasserbad schnell und schonend erwärmt und dann jedem Kalb gedrencht. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem System. Die Kälber erhalten sicher ihre vier Liter Biestmilch. Durch das Drenchen wird nicht nur Arbeitszeit eingespart, sondern, was viel wichtiger ist, die Kälber sind deutlich vitaler und gesünder“, so Anton Hengl. 

 
 Hengl GbR
 Kühe  145
 Rasse  Fleckvieh
 Leistung  8.800 Liter

 

 
 

Walter GbR 
Der gesunde Start in ein langes Kuhleben ist gegeben, aber wie geht es nun weiter? Die Walter GbR aus Westheim im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen schildert, wie sie die ersten Tage und Wochen ihrer Kälber optimiert haben. Auf dem Betrieb der Familie Walter rückt die Reinigung und Desinfektion der Kälberboxen und -iglus in den Mittelpunkt. Nach jeder Belegung werden die Kälberiglus und -boxen ausgemistet, der Schmutz mit dem Hochdruckreiniger entfernt und nach dem Trocknen schließlich desinfiziert. Nach Möglichkeit lassen sie die Iglus noch einige Tage leer stehen. Außerdem wird viel Wert auf Licht und Luft im Kälberstall gelegt.

Neben Hygiene, Licht und Luft setzt Familie Walter auf die richtige Tränke ihrer künftigen Milchkühe in den ersten Lebenswochen. Die Kälber erhalten unmittelbar nach der Kalbung drei bis vier Liter Kolostrum. In den ersten fünf bis zehn Tagen werden dann dreimal täglich zwei Liter Biestmilch vertränkt. Angesäuert mit 2 ml AcidoSan® pro Liter Milch und pro Mahlzeit mit 50 g des hochwertigen Vollmilchaufwerters Latteccino®. „Seit der Umstellung auf AcidoSan® und Latteccino® sind die Frühdurchfälle deutlich gesunken“, so Betriebsleiter Walter. Bei Durchfällen erhalten die Kälber eine Zwischenmahlzeit mit Elektrolyten und dem Durchfallstopper Antilaxan® in der Biestmilch bzw. in der Milchaustauschertränke. Die männlichen Kälber bekommen bis zum Verkauf Vollmilch. Den weiblichen Kälbern wird nach der Biestmilchphase der hochwertige Milchaustauscher Milli M® serviert. Bereits ab der ersten Lebenswoche erhalten die Kälber Wasser und Meggi Müsli® zur freien Aufnahme. 

 
 
Walter GbR
Kühe 100
Rasse Fleckvieh
Leistung 8.000 Liter

 

 

Katja Raabe
Fachberaterin
Sano Kompetenzzentrum Süddeutschland Mitte

 

 

 
Inhalt abgleichen


© Sano - Moderne Tierernährung GmbH                  Diesen Beitrag als Lesezeichen beifügen bei: Bookmark and Share Hilfe AGB | Shop-AGB | Datenschutz | Impressum